Home / Schulez /  Weiterbildung ist eine Notwendigkeit – das bedeutet nicht, dass es mühsam sein muss


 Weiterbildung ist eine Notwendigkeit – das bedeutet nicht, dass es mühsam sein muss

Therapeuten, die Weiterbildung nur zum Durchkommen sehen, verpassen dies. LMFTs (Licensed Marriage and Family Therapist) LPCCs (Licensed Professional Clinical Counsellors) und LCSWs (Licensed Clinical Social Worker) müssen ihre aktuellen Fähigkeiten beibehalten, indem sie die CEU-Anforderungen (Continuing Education) erfüllen, um ihre Lizenzen zu erneuern.

Dies ist nicht nur eine Anforderung, es ist auch eine Gelegenheit! Diese kostbaren Stunden sind Zeit für den Therapeuten, sich neu zu gruppieren, die Motivation der Batterien zu erneuern, neue Fähigkeiten zu erlernen und etablierte zu aktualisieren.

Online- oder Unterricht

Therapeuten können CEUs durch Selbststudium, Online- und Live-Schulungen und Workshops erlangen. Während es einfach ist, die Attraktivität von Online-Kursen zu sehen (bequem, in Ihrem Zeitplan, in Ihrem Stau), bieten "Live" -Kurse so viel mehr als nur grundlegende Informationen.

Interaktives Lernen

Durch die Teilnahme an Live-Kursen und Workshops haben Therapeuten die Möglichkeit, zu diskutieren und zu klären, Ideen mit Kollegen "anzuprobieren" und das Material auf eine nachvollziehbare, kommunikative Art und Weise zu betrachten. Kleine Gruppen sind besonders hilfreich, wenn die Möglichkeit geboten wird, "es zu lernen, es zu sehen, es zu tun". Diese Art des Lernens erweckt das Material zum Leben und bietet praktische und effiziente Möglichkeiten des Lernens.

Kollegen treffen

Die Teilnahme an Live-Kursen bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich mit Kollegen zu vernetzen, während Sie gemeinsam lernen. Ein Therapeut zu sein, kann eine isolierende Erfahrung sein, daher ist es wichtig, mit Gleichaltrigen zu sprechen, Ideen und Gemeinschaft auszutauschen. CEU-Kurse bieten die ideale Gelegenheit, sich zu vernetzen, zusammenzuarbeiten und weiterzubilden und gleichzeitig einen Beitrag zur gesamten Gruppe zu leisten.

Erwecke die Theorie zum Leben

Live-CEU-Workshops bieten die einmalige Gelegenheit, Material in Aktion zu sehen. Eine Theorie zu verstehen ist großartig, es ist wichtig zu wissen, wie man sie anwendet! Wenn Therapeuten neue Fertigkeiten erlernen und tatsächlich üben, tragen sie zum Wohlbefinden jedes Kunden bei, den sie sehen.

Nicht aufschieben

Es ist einfach, die erforderlichen Anforderungen an die Weiterbildung (Continuing Education, CEU) zu verschieben, dies führt jedoch zu einer überstürzten Erfahrung, da Ihr Erneuerungsdatum in Kürze abläuft. Helfen Sie sich selbst und Ihrer Praxis, indem Sie die CEU-Daten jetzt in Ihren Kalender eintragen. Während gesetzliche Mindeststunden vorgeschrieben sind, gibt es kein Maximum für das Lernvolumen, von dem ein Therapeut profitieren kann. Sie geben Ihren Kunden nicht das "absolute Minimum". Warum sollten Sie sich in Ihren CEUs damit zufrieden geben?

Motiviert werden

Live-Kurse ermöglichen es Ihnen, Teil einer größeren Community zu sein, die Ihre Arbeit unterstützt, Sie zu Dehnungen motiviert und Ihren Beitrag an Energie benötigt. Online ist praktisch, aber es ist auch ein weiterer Ort der Isolation und oftmals der Frustration. Raus aus dem Stau, rein mit deinen Kollegen und freu dich wieder auf deine sinnvolle und herausfordernde Arbeit!

Im Gegensatz zu vielen anderen Fächern basiert die Wissenschaft ausschließlich auf Fakten und Wahrheiten. Es geht darum, verschiedene Phänomene durch Experimente zu erklären und vorherzusagen. Im Vergleich zu Erwachsenen haben Kinder eine höhere Tendenz, Dinge zu absorbieren, die sie um sich herum sehen und hören. Daher ist dies die beste Zeit, um ihnen naturwissenschaftliche Fächer beizubringen. Traditionell werden naturwissenschaftliche Fächer in Lehrbüchern unterrichtet. Es ist jedoch wissenschaftlich erwiesen, dass kognitive Lerntechniken besser sind als die traditionellen Methoden. Kognitives Lernen beinhaltet Berühren, Beobachten, Zuhören und Erleben. Dies ist einer der Hauptgründe, warum wissenschaftliche Aktivitäten für Kinder immer beliebter werden.

Es gibt verschiedene Projekte und Experimente, die genutzt werden können, um Kindern naturwissenschaftliche Fächer beizubringen. Solche Aktivitäten halten sie nicht nur interessiert, sondern vermitteln ihnen auch ein besseres Verständnis für das Thema. Der naturwissenschaftliche Unterricht ist ein weites Feld, das verschiedene Fächer wie Soziales, Weltraum, Erde, Leben, Körper usw. umfasst. Das Erlernen solcher Fächer vermittelt den Kindern bestimmte Fähigkeiten, die erforderlich sind, um ein erfülltes Leben zu führen. Wissenschaftliche Kompetenz ist ein wesentlicher Aspekt der heutigen Gesellschaft. Es ermöglicht zu denken und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen. Zunehmende Bevölkerung, abnehmende natürliche Ressourcen, globale Erwärmung, Armut, drogenresistente Krankheiten und politische Unruhen sind nur einige der zahlreichen Probleme, mit denen die Welt heute konfrontiert ist.

Die richtige wissenschaftliche Ausbildung bereitet die Kinder darauf vor, sich solchen Problemen zu stellen und sie effektiv anzugehen. Die Einbeziehung wissenschaftlicher Projekte in den Lehrplan ist ein guter Weg, um sicherzustellen, dass sie eine angemessene wissenschaftliche Ausbildung erhalten. Bei der Auswahl solcher Projekte müssen Eltern und Lehrer sicherstellen, dass die Aktivitäten sowohl unterhaltsam als auch informativ sind. Eintönige Projekte erfüllen selten den beabsichtigten Zweck. Das Internet ist mit zahlreichen wissenschaftlichen Experimenten gefüllt, die Eltern und Kinder zu Hause ausprobieren können. Darüber hinaus gibt es mehrere Online-Videos, mit denen die Kinder unterrichtet werden können. Es ist allgemein bekannt, dass interaktive Videos die Aufmerksamkeit von Kindern auf sich ziehen können.

Bestimmte wissenschaftliche Projekte betreffen mehr als eine Person. Pädagogen können solche Projekte in der Schule ausprobieren. Sie können Kinder in Gruppen einteilen und jeder Gruppe ein Projekt zuweisen. Unabhängig von der Aktivität müssen Lehrer und Eltern die Kinder im Auge behalten. Bestimmte Aktivitäten, insbesondere solche mit potenziell gefährlichen Substanzen, sollten den Kindern vorgeführt werden, anstatt sie dies selbst tun zu lassen. Es ist nicht zu leugnen, dass wissenschaftliche Experimente für Kinder einen signifikanten Einfluss auf ihre wissenschaftliche Ausbildung haben. Bei der Auswahl der Experimente sollte jedoch darauf geachtet werden, dass sie eher informativ als unterhaltsam sind.