Home / Schulez /  Die Vorteile von Lernvideos für Kinder


 Die Vorteile von Lernvideos für Kinder

Jedes Kind lernt am besten auf andere Weise. Eine Möglichkeit, wie Kinder leicht lernen können, ist das Ansehen von Videos. Aus diesem Grund bieten einige Websites mit Lernressourcen, die Eltern und Lehrern für Kinder zur Verfügung stehen, Lernvideos für Kinder an, um ihnen das Verständnis verschiedener Konzepte zu erleichtern. Diese Videos bieten Kindern viele Vorteile gegenüber dem einfachen Ausschreiben der Anweisungen und möglicherweise sogar dem Verwenden von Bildern, um sie zu verfolgen.

Garner-Interesse

Wenn Sie jemals ein Kind gesehen haben, das sich Zeichentrickfilme oder eine andere Show anschaut, die ihn interessiert, können Sie sehen, wie fasziniert er von der Aktion auf dem Bildschirm ist. Wenn Sie Lernvideos nutzen können, um das, was er lernt, zu ergänzen, wird er daran interessiert sein, sie anzusehen, um herauszufinden, was als nächstes passiert. Solange die Videos so gut gemacht sind, dass sie Kinder ansprechen, kann es ein nützliches Instrument sein, um ihnen bei ihrer Ausbildung zu helfen.

Zeigen, was passiert

Gerade im Bereich der Naturwissenschaften ist es wichtig, dass Kinder tatsächlich sehen können, was während eines Experiments passiert. Aufgrund von Platzmangel, Sicherheitsbedenken oder Materialmangel kann nicht jeder die Experimente in seinem Zuhause oder in seinem Klassenzimmer durchführen. Naturwissenschaftliche Lernvideos für Kinder können ihnen zeigen, was im Verlauf des Experiments passiert, ohne das Experiment physisch durchführen zu müssen.

Lerne von jemand anderem

Die Schüler hören ihren Lehrern den ganzen Tag zu und sind oft auch nicht daran interessiert, diese Art von Informationen von den Eltern zu erhalten. Dies kann dazu führen, dass das Lernen im Laufe der Zeit ineffektiv wird, weshalb Eltern und Lehrer häufig bemüht sind, die Schüler mit einer Vielzahl von Methoden zu unterrichten. Wenn sie jedoch durch Videos neue Konzepte lernen, lernen sie diese von jemandem, mit dem sie nicht regelmäßig in Kontakt stehen. Wenn Sie Änderungen vornehmen, bleibt das Interesse der Schüler gewahrt, damit sie nichts Wichtiges verpassen.

Online-Lernvideos für Kinder können eine großartige Möglichkeit sein, das Lernen für Schüler sowohl im Klassenzimmer als auch zu Hause zu ergänzen. Wenn Sie Videos verwenden, um Ihrem Kind das Unterrichten zu erleichtern, werden Sie ein größeres Interesse an dem Thema wecken, Kindern zeigen, was während bestimmter Experimente passiert, insbesondere, wenn Sie diese aufgrund bestimmter Einschränkungen nicht selbst durchführen können, und ihnen die Gelegenheit dazu geben von jemand anderem lernen. Diese Videos sind eine große Bereicherung für Kinder, die visuell lernen, sowie für die meisten anderen Schüler.

Derzeit gibt es in Indien eine Reihe von Life-Science-Gesellschaften. Da die Namen verschieden sind, bleibt der Zweck in der Tat derselbe. Diese Gesellschaften zielen darauf ab, die Menschen auf eine universelle Plattform zu bringen und die Wissenschaft zu popularisieren. Bestimmte Initiativen müssen einbezogen werden, um die Wissenschaft bekannt zu machen, die für ihre weitere Verbesserung in der Gesellschaft notwendig ist.

Initiative der Life Science Society (LSSI)

Die zunehmenden Anstrengungen der vorherrschenden Gesellschaften erfordern eine fokussiertere Perspektive. Gegenwärtig geht es eher darum, das Bewusstsein für die Wissenschaft in der Gesellschaft zu stärken, und einige dieser Gesellschaften arbeiten interdisziplinär. Die Bemühungen sollten nicht nur darauf gerichtet sein, diese Intellektuellen und Studenten auf einer gemeinsamen Plattform zusammenzubringen, sondern auch die Gewohnheit unter ihnen zu wecken, in naher Zukunft miteinander zu interagieren. Richtlinien sollten daher auf die Schaffung eines Wissenschaftlers, Lehrers, Unternehmers und vor allem eines Intellektuellen gerichtet sein.

Wissenschaftler-Lehrer-Interaktion (STI)

Zwischen Wissenschaftspädagogen und Wissenschaftlern sollte eine verstärkte Partnerschaft zwischen Wissenschaftlern und Ausbildern bestehen, damit die Naturwissenschaften so unterrichtet werden, wie sie praktiziert werden. Es gibt eine Kommunikationslücke, die häufig zwischen dem Wissenschaftler und einem Lehrer beobachtet wird. Die Nutzung und Konzeption verbesserter Einrichtungen, die Aktualisierung des Wissens und die produktiven Interaktionen zwischen Wissenschaftlern und Lehrern sollten geübt werden. Die Einbeziehung von Lehre, Forschung und menschlicher Forschungsentwicklung muss ebenfalls Teil des Prozesses sein. Es sollten Programme eingeleitet werden, um die Interaktion zwischen beiden Gruppen zu verbessern.

Lehrer-Schüler-Interaktion (TSI)

Diese Wechselwirkung ist in der Tat stark und beeinflusst. Es gibt tägliche Interaktion und Diskussion innerhalb der Mitglieder dieser Gruppe. Die Popularisierung der Wissenschaft ist ein positives Merkmal, das von dieser Gruppe initiiert werden kann. Abgesehen von Akademikern muss die Vision in naher Zukunft in Richtung Popularisierung der Wissenschaft gesetzt werden. In vielen Instituten und Hochschulen hat die Einbeziehung von Forschungsprojekten in den Lehrplan bei der jungen Generation Begeisterung für Forschung und Wissenschaft ausgelöst.

Wissenschaftler-Student-Interaktion (SSI)

In den meisten Fällen ist die Reichweite von Studenten gegenüber Wissenschaftlern und / oder Wissenschaftlern begrenzt. Unter den Studierenden besteht ein Mangel an Forschungswissen, weshalb ein Dialog innerhalb der Wissenschaftler-Studenten-Gemeinschaft aufgebaut werden muss. In den letzten Jahren ist die Kommunikation zwischen diesen Communities über interaktive Sessions und Programme wie Konferenzen, Symposien, Gastvorträge oder offene Foren möglich.

Aber wie ist das Leben dieses Gesprächs? Endet die Diskussion innerhalb von vier Wänden des Konferenzraums? Welche Zahlen profitieren von diesem Programm? Was ist mit den Graswurzel-Level-Initiativen?

Eine der Initiativen in dieser Hinsicht ist der Start von Wissenschaftsmagazinen. In den letzten Jahren hat die Anzahl wissenschaftlich fundierter Magazine zugenommen. Früher richteten sich die Wissenschaftsmagazine eher an bestimmte Altersgruppenleser, heute sind die Leser vielfältiger. Bis zu einem gewissen Grad haben die wissenschaftlichen Magazine bewiesen, dass sie die Barrieren abbauen. Aber wie viele von ihnen leisten es sich, diese Zeitschriften zu kaufen oder zu lesen?

Wissenschaftsbewusstseinsstrategie (SAS)

Wo platzieren wir Wissenschaft, Wissenschaftler oder Pädagogen? Stehen sie immer vor einem finanziellen Rückschlag? Streben die Pädagogen für Naturwissenschaften nach einer Veränderung? Wie beurteilen Studierende der Naturwissenschaften die langfristigen Perspektiven ihrer wissenschaftlichen Laufbahn?

Ehrlich gesagt ist die Wissenschaft für die meisten von ihnen zweifellos noch nicht so ein Karrieretraum. Daher sollte die Wissenschaft attraktiver und zielgerichteter gestaltet werden. Die Perspektive der Forscher gegenüber den Studenten muss offener sein. Die Life-Science-Gesellschaften und -Organisationen werden von ihren eigenen Disziplinen angetrieben. Sie konzentrieren sich mehr auf organisatorische Aspekte und müssen ihre Aktivitäten zu Themen wie dem naturwissenschaftlichen Unterricht koordinieren.

Der Stand der naturwissenschaftlichen Ausbildung in Indien ist im internationalen Vergleich derzeit noch kritisch. Die Bedeutung des naturwissenschaftlichen Unterrichts sollte nicht außer Acht gelassen werden. Eine gemeinsame Anstrengung von Wissenschaft und Bildung ist somit zu einem Bedarf von einer Stunde geworden.